HÖRMANN Magazin "mittendrin" mit Fokus: Unsere Werte

In der zweiten Ausgabe des HÖRMANN Magazins „mittendrin“ werden aus verschiedenen Blickwinkeln die wichtigsten Werte beschrieben, die die Unternehmensgruppe prägen und verbinden. Mit aktuellen News, einem Erfahrungsbericht über die Bedeutung des „Netzwerkens“ und einem Interview über die besonderen Herausforderungen an Frauen im Topmanagement gibt das Magazin auch wieder einen vielfältigen Einblick in das Leben der HÖRMANN Gruppe.

HÖRMANN Warnsysteme - ein Hoch auf die Sicherheit!

Die HÖRMANN Warnsysteme GmbH  installiert und wartet als Marktführer die meisten der in Deutschland installierten Sirenen.

HÖRMANN Automotive gibt volle Ladung für den Kunden

HÖRMANN Automotive liefert für die E-Mobilität von der Entwicklung bis zur Prüfung alles aus einer Hand.

RTL-Sendung „Guten Morgen Deutschland“ stellt HÖRMANN Logistik vor

HÖRMANN Logistik im TV. RTL stellte die  Bandbreite der Lagerlogistik-Lösungen von HÖRMANN Logistik in der Sendung „Guten Morgen Deutschland“ einem breiten Publikum vor.

Neue Firmierung des Generalplanungsunternehmens HÖRMANN BauPlan

Die AIC Ingenieurgesellschaft für Bauplanung Chemnitz GmbH fimiert zukünftig als HÖRMANN BauPlan GmbH.

Turiner U-Bahn weiter sicher mit Funkwerk AG unterwegs

300 Kameras aus dem Hause Funkwerk überwachen den kompletten Betrieb der U-Bahn-Linie 1 in der italienischen Stadt Turin.

HÖRMANN Automotive geht mit E-Mobilität durchs Gelände

Die HÖRMANN Automotive GmbH punktet bei der Entwicklung  des EVUM aCars mit absoluter Planungs- und Versorgungssicherheit.

HÖRMANN Gruppe veröffentlicht Konzernzwischenbericht 2020

Die HÖRMANN Industries GmbH (Unternehmensanleihe, WKN: A2TSCH) hat heute ihren Konzernzwischenbericht für die ersten neun Monate 2020 veröffentlicht. Die Geschäftsentwicklung der HÖRMANN Gruppe war im Berichtszeitraum durch die Corona-Pandemie beeinträchtigt, insbesondere in den Geschäftsbereichen Automotive und Services. So sank der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 440,9 Mio. € auf 366,8 Mio. €. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) reduzierte sich in den ersten neun Monaten 2020 auf 18,3 Mio. € (Vorjahr: 25,8 Mio. €), das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf 8,3 Mio. € (Vorjahr: 17,4 Mio. €). Ein gutes, nahezu auf Vorjahresniveau verlaufenes 3. Quartal sowie die diversifizierte Gruppenstruktur haben die Auswirkungen der Corona-Pandemie abgemildert, sodass die ersten drei Quartale 2020 mit einem positiven Konzernergebnis von 2,6 Mio. € (Vorjahr: 11,6 Mio. €) schlossen.

Euler Hermes bestätigt HÖRMANN Gruppe Unternehmensrating BB mit stabilem Ausblick

Die Euler Hermes Rating GmbH bestätigt in ihrem aktuellen Ratingbericht ihre Einschätzung der Bonität und Zukunftsfähigkeit der HÖRMANN Industries GmbH (Unternehmensanleihe, WKN: A2TSCH) weiterhin mit "BB". Für die kommenden zwölf Monate wird eine stabile Entwicklung erwartet. Euler Hermes Rating hebt in ihrer Begründung die nachhaltigen Wachstumspotenziale in den ertragsstarken Segmenten Communications und Engineering sowie die gesicherte mittelfristige Finanzierungsbasis verbunden mit einer guten finanziellen Flexibilität der Gruppe hervor. 

Gratulation: Funkwerk AG begeht ihr 20-jähriges Jubiläum als Aktienunternehmen

Mi dem 20-jährigen Jubiläum als Aktienunternehmen übernimmt die Funkwerk AG im Rahmen eines Asset Deals die Aktivitäten des Geschäftsfelds Zugfunk der STRABAG Infrastructure & Safety Solutions GmbH aus Wien.

HÖRMANN Industrieservice ist Experte guter Wartung

Da der Markt für Solartechnik und Elektromobilität weiter wächst,  startete die  HÖRMANN Industrieservice GmbH  jetzt eine Kooperation mit einem Photovoltaik-Start-up in Göttingen.

HÖRMANN Kommunikation & Netze steigert Zuverlässigkeit im Bahnbetrieb

Im Zuge der ETCS-Ausrüstung übernimmt ­HÖRMANN Kommunikation & Netze die Bauleistungen zur Realisierung von Kabelführungssystemen und Stromversorgungseinrichtungen an der Strecke von Duisburg bis Freiburg. Erfahrungen mit dem System hat das Unternehmen bereits bei Kabeltiefbauarbeiten des Korridors A (Rotterdam – Genua) bei Uhlerborn in Ingelheim am Rhein gesammelt. Hierbei fanden viele Arbeiten mit Zweiwegetechnik unter Sperrung der Gleise statt. Neben der Erstellung von Kabeltrögen entlang der Bahn errichteten die Facharbeiter neue Gleisquerungen in offener Bauweise und als Durchpressung.

HÖRMANN Vehicle Engineering feiert 10 Jahre Niederlassung Dessau

Die Niederlassung der HÖRMANN Vehicle Engineering GmbH in Dessau feiert dieses Jahr 2020 ihr 10-jähriges Jubiläum. Am 01. Oktober 2010 wurde, noch unter der Firmierung Voith Engineering Services GmbH, am Traditionsstandort des Schienenfahrzeugbaus Dessau die Niederlassung gegründet. Bei der Gründung bestand das Team aus insgesamt 10 Mitarbeitern. Derzeit sind am Standort 16 Ingenieure und Techniker beschäftigt.

HÖRMANN Magazin "mittendrin" mit Fokus: Im Wandel

Die erste Ausgabe des HÖRMANN Magazins "mittendrin" mit dem Titel „Wandel“ gibt einen Rückblick über 65 Jahre Firmengeschichte und bringt gleichzeitig mit dem neuen Markenauftritt, vielen News und Berichten über Innovationen auch die starke Kraft der Mitarbeiter zur stetigen Erneuerung der HÖRMANN Gruppe und damit zur gemeinsamen Gestaltung der Zukunft zum Ausdruck.

HÖRMANN Kommunikation & Netze modernisiert 110-Kilovolt-Leitungen

Die HÖRMANN Kommunikation & Netze führte 2019 für die Pfalzwerke Netz AG an zwei 110-Kilovolt-Leitungen im Bereich Frankenthal Modernisierungsarbeiten durch. Die Mastauswechslungen und Leitungsseilarbeiten wurden durchweg positiv bewertet. Ende 2019 erfolgte daher eine Einladung zur Angebotsabgabe für weitere Bauvorhaben in 2020 mit 3 Losen. Die HÖRMANN Kommunikation & Netze wurde mit dem Los 2 beauftragt – und mit erheblichen Erhöhungen im Leistungsumfang nach den ersten Baubesprechungen.

HÖRMANN Gruppe veröffentlicht Halbjahresbericht 2020

Die HÖRMANN Industries GmbH (Unternehmensanleihe, WKN: A2TSCH) hat heute ihren Konzernzwischenbericht für das Halbjahr 2020 veröffentlicht. In den ersten sechs Monaten sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 299,0 Mio. € auf 234,2 Mio. €. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) reduzierte sich im Berichtszeitraum auf 6,2 Mio. € (Vorjahr: 14,4 Mio. €), das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf -0,4 Mio. € (Vorjahr: 8,7 Mio. €). Das erste Halbjahr 2020 schloss mit einem Konzernergebnis von -4,5 Mio. € (Vorjahr: 4,2 Mio. €).

HÖRMANN Rawema zeigt Probierwerkstatt für Industrie 4.0

Mit dem Showroom, einer Probierwerkstatt für Industrie 4.0 in Chemnitz, schaffte die HÖRMANN Rawema GmbH, ein Unternehmen der HÖRMANN Gruppe, vor fast zwei Jahren einen Ort der Entwicklung. Mit der Probierwerkstatt können die Herausforderungen und Chancen von Industrie 4.0 ausgearbeitet, aufgezeigt und analysiert werden. Im Rahmen dieser Aktivitäten und auf Anfrage des Kurators der MaschinenBoom wurde eine weitere Erlebnismöglichkeit geschaffen: „Materialflusssysteme darzustellen und zu optimieren, ist eine der Kernaufgaben der Fabrikplanung. Mit unserem digitalen Fabrikplanungstisch haben wir ein cyber-physisches System geschaffen – dieser macht die Systeme intuitiv erlebbar“, sagt der Innovationsmanager Benjamin Bielefeld, Leiter Forschung & Entwicklung bei HÖRMANN Rawema.

HÖRMANN Logistik ist Innovations-Champion der TOP 100 Unternehmen

Seit 1987 konzipiert und realisiert HÖRMANN Logistik mit Herz und Verstand automatische Hochregallager, Kleinteilelager sowie die anbindende Förder- und Handlingstechnik in verschiedensten Branchen. Innovative Ideen, zukunftsorientierte Technik und persönliche Betreuung zeichnen die individuellen Konzepte ebenso aus, wie das maßgeschneiderte HiLIS (Hörmann intra Logistics System) Warehouse-Management-System. Für seine Innovationsstärke wurde das Münchner Unternehmen jetzt beim Innovationswettbewerb TOP 100 in der Größenklasse 51 bis 200 Mitarbeiter für sein „Innovationsförderndes Top-Management“ ausgezeichnet.

HÖRMANN Gruppe veröffentlicht Geschäftsbericht 2019

Die HÖRMANN Industries GmbH (Unternehmensanleihe, WKN: A2TSCH) hat heute ihren Jahresabschluss 2019 veröffentlicht. Im Geschäftsjahr 2019 wurde mit 622,2 Mio. € ein Umsatz auf Vorjahresniveau erwirtschaftet (Vorjahr: 624,1 Mio. €). Die Gesamtleistung verringerte sich von 675,1 Mio. € in 2018 um 33,9 Mio. € oder 5,0 % auf 641,2 Mio. €, was vor allem durch die zum 1. April 2019 erfolgte Entkonsolidierung der HÖRMANN Automotive Penzberg GmbH und einem gegenüber 2018 geringeren Bestandsaufbau bedingt ist. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag bei 35,6 Mio. € (Vorjahr: 41,8 Mio. €), das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich auf 28,3 Mio. € (Vorjahr: 30,5 Mio. €), das EBIT einschließlich Sondereffekte erreichte 23,7 Mio. € (Vorjahr: 25,1 Mio. €). Das Geschäftsjahr 2019 schloss mit einem Konzernjahresüberschuss von 9,9 Mio. € (Vorjahr: 14,6 Mio. €). Die Umsatzprognose wurde damit übertroffen, das Ergebnis liegt im Rahmen der Planung.

HÖRMANN Gruppe nimmt am IQ-Innovationspreis Mitteldeutschland teil

Mit dem neuartigen Integral-Chassis-Konzept haben sich die HÖRMANN Automotive GmbH und die HÖRMANN Vehicle Engineering GmbH beim Clusterinnovationswettbewerb „IQ Innovationspreis Mitteldeutschland“ beworben. Der Innovationspreis fördert neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen.

Leichte Nutzfahrzeuge unterliegen aufgrund unterschiedlichster Einsatzszenarien einer sehr hohen Varianz, welche aktuell nur kostenintensiv über eine hohe Werkzeuganzahl zu realisieren ist. Zudem bauen elektrifizierte, leichte Nutzfahrzeuge in der Großserie oftmals auf konventionellen Verbrenner-Plattformen auf. Hierdurch wird wertvolles Raumvolumen verschenkt, da diese Fahrzeuge nicht konsequent auf die Verwendung alternativer Antriebe gestaltet und konzipiert sind. 

­HÖRMANN Services bietet Zuverlässigkeit im richtigen Takt beim Transport durch Serienfertigung

Für eine hohe Wirtschaftlichkeit von hochautomatisierten Fertigungsstraßen kommt dem zuverlässigen Transport der Bauteile von Station zu Station im richtigen Takt eine besondere Bedeutung zu. Die NTN Antriebstechnik GmbH in Gardelegen hat die HÖRMANN Automationsservices GmbH beauftragt, die einzelnen Bearbeitungsstationen zweier neuer Fertigungslinien für die Montage von Autos mit Verbrennungsmotoren zu verketten.

HÖRMANN Logistik vergrößert sein AutoStore-Vermarktungsgebiet

Seit 2013 ist HÖRMANN Logistik offizieller Distributor der innovativen AutoStore-Kleinteilelager-Lösung. Seitdem konnten zahlreiche AutoStore-Lösungen in unterschiedlichsten Branchen implementiert werden. So ist HÖRMANN Logistik auch der erste AutoStore-Partner, der ein System mit der neuesten Black-Line-Roboter-Technologie realisiert hat. Für die neueste Erweiterung des Distributionsbereichs erhält der AutoStore-Geschäftsbereich durch das Tochterunternehmen KLATT Fördertechnik GmbH in Neumarkt am Wallersee in Österreich Unterstützung. 

­HÖRMANN Services bietet Automatisierung von Montageanlagen für Elektroautos

HÖRMANN Services hat im Geschäftsjahr 2019 die vollständige Abwicklung für die Automatisierung einer Montageanlage für Elektroautos übernommen – von der Planung über die Installation bis zur Inbetriebnahme der gesamten Medieninstallation im Montagewerk eines OEMs.